Brett

Brett
22.11.2018
20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: Konticket

BRETT sind Mitte 20, seit über sechs Jahren in Hamburg zuhause und haben den Blues – jetzt schon. Sie
spielen – ganz unhanseatisch – fetten, bluesigen Gitarrenrock. Fast herzzerreißend altmodisch, aber voller
Kraft, Witz und vor allem Zorn. Überzeugen konnte man sich davon bereits auf ihrer 2016 in Eigenregie veröffentlichten
„EP#1“ und auf ihrer im letzten Jahr erschienenen „EP#2“. Von Fachleuten mit stammelnd vorgetragenen
Begriffen wie „Neo-Krautrock“ oder „70er trifft Stoner“ umschrieben zeigt letztlich nur die Problematik,
BRETTs Sound in eine Schublade zu pressen.
BRETT verbrachten die letzten Wochen und Monate hauptsächlich damit, das zu machen, was sie eigentlich
mit am Besten können und was ihr Name verspricht: laut & live auf den Bühnen des Landes ein BRETT abzuliefern.
Unterwegs waren sie in Bars, Hallen, Pizzaläden oder auf ihrer ersten eigenen kleinen Clubtour im
Frühjahr, der JägerMusic „Kneipentour“, spielten Supportgigs u.a. für VAN HOLZEN und vor allem auf ihrem
ersten Festivalsommer inkl. Vainstream, Mini Rock, Deichbrand, Feel Festival, Open Flair, c/o pop Festival
u.v.m. Und ganz nebenbei verbrachte man die Freizeit im Studio, um am Erstlingswerk der Band zu tüfteln.
Am 23. Februar 2018 erschien mit „WutKitsch“ das erste Album von BRETT.
Klar ist, dass BRETT mächtig rocken, dass sie mit Hendrix und Led Zep ebenso sozialisiert worden sind wie
mit Queens of the Stone Age und Fugazi – und dass sie (und hier wird es nun wirklich außergewöhnlich!) all
das mit kämpferischen deutschen Texten garnieren.