Pussy Riot

Pussy Riot
17.05.2023
20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: VVK: 30,- zzgl. Geb
Tickets: Konticket

„RIOT DAYS 2023“

Die politische Situation wurde in  Russland im Jahre  2022 immer restriktiver und es ist deshalb wichtig dem Protest des Kollektivs PUSY RIOT, vor allem im Ausland, eine Stimme zu geben. Nationale kritische Medien sind verboten, FB und IG nun auch in Russland geschlossen, Protest nur mit dem Buch „Krieg und Frieden“ in der Hand führt zu einer vierwöchigen Gefängisstrafe. Stalinistische Methoden haben in Russland Einzug gehalten und für viele kritische Stimmen bleibt nur noch die Flucht oder Gefängnis.  Eine Unterstützung des Protestes wird somit für uns immer dringlicher. Pussy Riot hat vor dem schon vor 10 Jahren gemahnt, was jetzt eingetroffen ist und ihr sehnlichster Wunsch  ist, dass sämtliche Öl- und Gasimporte gestoppt werden, damit mit endlich nachhaltiger Druck auf Putin ausgeübt werden kann. Auf Ihrer Tournee durch Europa, die im Mai 22 startete und bis November geht spielen sie an den unterschiedlichsten Orten wie der Elbphilharmonie in Hamburg, Casa da Musica Porto oder etwa der ART Basel oder dem Theaterspektakel Zürich wie auch Festivals und Club sowie Theater.

Die Frühjahrstour 22 in Europa ist eine einzige Erfolgsstory. Nach Masha´s Flucht gab, auch in Zusammenhang mit dem Protest gegen Putin und dem Ukrainekrieg weltweite Berichterstattung, losgetreten von einem exklusiven Interview in der New York Time. Es folgten Talkshows in ganz Europa und in Deutschland war der Höhepunkt ein Interview in den Tagesthemen bei Ingo Zamparoni sowie Beitrage in N3, 3 Sat, Arte, TTT sowie den privaten TV Sendern.

Ein wichtiges Anliegen ist den Mitgliedern von Pussy Riot, die Ukraine zu unterstützen.

Die Band fordert in ihrem Programm zur Unterstützung eines Kinderkrankenhauses in Kiew auf. Sie selber spenden den Großteil ihrer Merchandise Einnahmen eben für dieses Krankenhaus.

         Line Up 2023:

Maria (Masha) Alyokhina – author, actress

Main Pussy Riot activist and voice of the collective, she was one of the Punk Prayer performers and for more than 3 years in prison.

Diana Burkot (Kot) – singer,  actress, electronics, drums  

(Diana is one of the founding members of Pussy Riot, she was one of Punk Prayer performers in the Cathedral) 

Olga Borisova – actress, singer, Riot Days book editor 

Tasso Pletner  – actress, singer, flute

Crew:

Vasily Bogatov – video,

 Alexander Cheparukhin – producer, subtitles