Rosi +
Ganguin (acoustic Duo-Show)
im Bielezelt

Rosi
Ganguin
06.06.2021
18:00 Uhr
Einlass: 17:00 Uhr
Eintritt: VVK: 15,-

Fast seit über einem Jahr ist es überwiegend ruhig in der Bielefelder Kulturszene. Doch jetzt ist SCHLUSS MIT STILL IM MAI/JUNI!
Für weitere Infos zur ANMELDUNG, dem Hygienekonzept und dem Ablauf sowie der Durchführung der Veranstaltung lest euch im Vorfeld bitte UNBEDINGT folgende Übersicht durch
http://bielezelt21.de/infos-fuer-besucher.
Die Besucher*innen werden vor Ort in Parzellen à 3 oder 5 Personen untergebracht. Wir gehen dabei momentan davon aus, dass sich nur Menschen aus 2 Haushalten in einer Parzelle aufhalten dürfen, dies kann sich aber noch ändern.
Der VVK für diese Show startet offiziell ca Ende Mai ! Bis dahin können jedoch schon Reservierungen bzw. Anmeldungen berücksichtigt werden.
Ihr bekommt dann im weiteren Verlauf per E-Mail die abschließenden Infos zu Konzert und Vorverkauf mitgeteilt.
Für Ticket-Reservierungen eine e-mail an:
vvk@forum-bielefeld.com
Am besten meldet eine Person alle Teilnehmenden als Gruppe an! Bitte mit vollständigen Infos (s.o. Link bielezelt).
Eintritt: 15 €
Riesengroßen Dank an die Kulturgruppe e.V. und Boge Druckluftsysteme.
Gefördert durch die Beaufragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und den Bundesverband Soziokultur e.V.
https://www.kulturstaatsministerin.de
https://www.soziokultur.de/

Rosi:
SVEN ROSENKÖTTER und MIRCO RAPPSILBER begannen im Februar 2020 mit der Arbeit am dritten
Album SAD DANCE SONGS, welches im Hebst letzten Jahres veröffentlicht wurde. Pandemie-bedingt wird es heute erst die CD-Release geben.
Musikalisch bleiben ROSI sich natürlich treu und verleugnen ihre Postpunk-Wurzeln nicht. Die Ursprünge des Sounds sind die gleichen geblieben, haben sich innerhalb dieser Grenzen aber
etwas verschoben. So wurde der Sprung vom düsteren Standpunkt der späten 70er zu vielseitigerem
Post-Punk der frühen 80er gewagt und statt finsterem Weltschmerz vernimmt
man jetzt auch verspieltere Anklänge und eingängige Gitarren. Insgesamt ist der
Sound „waviger“ geworden und die Introvertiertheit wurde zugunsten einer gewissen Leichtigkeit
zurückgeschraubt.


Ganguin:
Der Bielefelder Singer/Songwriter Marcel Ganguin ist inzwischen seit einer halben Dekade mit seiner deutschsprachigen Musik unterwegs. Er singt vom Erwachsenwerden, den kleinen und großen Dingen des Alltags und den bewegten Momenten dazwischen.
Ganguin bewegt sich zwischen Indiepop, Folk und einer Prise Punkrock. So entstehen unverwechselbare Songs mit einer ordentlichen Portion melancholischer Euphorie.
Ob mit oder ohne Band hat Ganguin die verschiedensten Konzerte gespielt. Von der heimischen Musik-Kneipe „Plan B“, über Wohnzimmerkonzerte bis hin zu Festivalbühnen wie dem „Campusfestival“ oder dem „Leineweber Markt“ ist er überall zuhause.
Zum Zeltfestival vor dem Forum bringt er neben seinem unverwechselbaren Charme auch seinen Pianisten Michel mit.